News und Termine

20. Februar 2017

Am Samstag den 04. und Sonntag dem 05. März 2017 stellen die BuntenHunde in unserer Gemeinde in der Alten Kelter von Ubstadt aus. Weit über zehn Mitglieder wollen sich dort präsentieren und zeigen ihre neueren Malereien, Grafiken und plastischen Arbeiten. Nach dem Erfolg in der Skulpturenausstellung im Firstständerhaus von Zeutern werden die BuntenHunde an Staffeleien, an Tischen und Stellwänden auch wieder ihre Objektkunst zeigen, um die Schau aufzulockern und die plastische Arbeiten in dem hohen und riesigen Raum zur Geltung zu bringen.

13. Februar 2017

Unser erster Versuch, mit modernen Skulpturen ein altes Gemäuer und ein mittelalterliches Ambiente zu schmücken und darin die plastischen Exponate und witzigen oder auch surrealen Formerfindungen unserer ausstellenden Mitglieder wirken zu lassen, ist voll aufgegangen. Die Skulpturenschau der BuntenHunde im Firstständerhaus am vergangenen Sonntag dem zweiten Ausstellungstag war sehr gut besucht, und die anwesenden Künstler konnten im Dialog mit den zahlreichen Neugierigen das ehrwürdige alte Haus und die modernen künstlerischen Artefakte darin vorstellen und kommentieren.

7. Februar 2017

Ahmed El-Shakarchi, von Beruf Steinmetz und Bildhauer zeigt sein großes Können in vielen Auftragsarbeiten, die in unserer Region bereits aufgestellt sind und präsentiert werden. Der Zeuterner Bildhauer, im Nebenberuf noch Familienvater, arbeitet in seiner freien Zeit an kleineren Objekten aus Gips oder Stein. Hier hat er größere künstlerische Freiheit, die er auch nutzt, um beliebte Verfremdungen, surreale Elemente und allerlei "Überraschungen" einfließen zu lassen.

31. Januar 2017

Die abgebildete Skulptur (Ausschnitt) von BunteHund-Mitglied Martina Munz heißt "Murmel". Die Figur ist aus Holz, Draht, Pappmache, Murmeln und Gips angefertigt. Acrylfarbe und Blattgold zieren die Haut des farbenfrohen Objekts. Die Idee zu "Murmel" ist auf der griechischen Insel Samos entstanden, für die Künstlerin ein geheimnisvolles Fabelwesen. Darüber hinaus zeigt Martina Munz auch ihren "Woischlaich", ein Spitznamen für die Zeuterner, die schon seit dem 12. Jahrhundert Weinreben kultiviert haben.

20. Januar 2017